Hinweise zum Schulbeginn am Mittwoch, den 12.08.20 für Eltern und Kinder der Klassen 2 bis 4

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten schöne Ferien und konnten sich etwas von den Strapazen der letzten Monate erholen.

Nun steht nächste Woche der Start in das neue Schuljahr bevor. Seit Montag ist die Mail des Ministeriums mit den nun geltenden Maßnahmen, Vorgaben und Hinweisen da. Nachdem ein Austausch mit unserem zuständigen Schulamt, den Schulleiterkollegen der Bornheimer Schulen und unserem Kollegium stattgefunden hat, möchte ich Sie nun über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in den nächsten Wochen informieren.

Wie Sie den Medien sicher schon entnommen haben, soll möglichst vollständig Präsenzunterricht nach Stundentafel stattfinden, der dem Infektionsgeschehen angepasst ist. Dazu zählt jetzt auch wieder der Fachunterricht.

Wir starten am Mittwoch zunächst, wie in den letzten Jahren auch, mit vier Stunden Klassenlehrerunterricht. Die Kinder erhalten dann ihren Stundenplan, der ab Donnerstag wieder vollständig gilt. Auch die OGS-Betreuung wird wieder regulär aufgenommen.

Um das Ankommen morgens auf dem Schulhof zu entzerren, behalten wir bei, dass die Kinder zwischen 7.55 Uhr und 8.10 Uhr ankommen können und direkt ohne Aufstellen in ihren Klassenraum gehen, in welchem der Lehrer sie empfängt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Kind nicht früher schicken, damit keine Wartezeiten in größeren Gruppen auf dem Schulhof entstehen.

Es besteht auf dem Schulgelände und im Schulgebäude für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Diese Maske darf von den Kindern nur abgenommen werden, wenn sie auf ihrem festen Sitzplatz sind und Unterricht stattfindet. In dieser Zeit werden die Masken genau wie vor den Ferien in einer mitgebrachten Dose auf dem Tisch aufbewahrt. Sobald der Platz verlassen wird, muss die Maske getragen werden. Dies gilt auch für die Pause, da dort mehrere Gruppen aufeinandertreffen. Diese strengeren Regeln sind angesichts der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen angemessene Maßnahmen zum Infektionsschutz und gelten zunächst bis zum 31. August 2020.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Verantwortung der Beschaffung einer Mund-Nase- Bedeckung bei Ihnen als Eltern liegt. Daher achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kind jeden Tag eine geeignete Maske zur Schule mitbringt.

Vor den Ferien war es leider sehr häufig der Fall, dass diese zu Hause vergessen wurde.

Die Schülerinnen und Schüler sind generell verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und benachrichtigen uns dann schriftlich.

Nach wie vor gilt, dass Kinder, die Symptome wie Fieber, trockenen Husten und auch Schnupfen aufweisen, bitte vom Unterricht fernbleiben und dieses diagnostisch abklären lassen. Sollten Ihre Kinder im Laufe des Vormittags über diese Symptome klagen, werden wir sie zum Schutz der Anderen abholen lassen.

Wenn Sie in den Ferien Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, bitte ich Sie (falls nicht schon geschehen) unbedingt die Corona-Einreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen ergeben. Informationen dazu erhalten Sie in verschiedenen Sprachen unter https://www.mags.nrw/coronavirus. Die Risikogebiete finden Sie unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf den Klassenpflegschaftssitzungen.

Wir alle hoffen auf einen guten und möglichst ruhigen Start in dieses neue Schuljahr.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes letztes Ferienwochenende und angenehme letzte Ferientage.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Weißkirchen

 

Brief zum Download

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?